Elektrische Garagentore

elektrische Garagentore 1

Zu einer modernen Garage gehört ein elektrisches Garagentor, das nicht nur optisch was her macht, sondern auch maximalen Komfort liefert. Wenn das Garagentor das Öffnen und Schließen dem Garagenbesitzer abnimmt, dann ist das nicht nur praktisch, wenn man ein besonders schweres Garagentor, beispielsweise aus Normstahl besitzt. Die Elektronik sorgt dafür, dass das Garagentor schnell und geräuscharm geöffnet wird, wenn man mit dem Auto vor der Garage steht, nachdem man die Funkfernbedienung für Garagentore betätigt hat. Sie sorgt dafür, dass umständliche Kraftakte erspart bleiben und dass man bei schlechtem Wetter, das Auto nicht verlassen muss um das Garagentor zu öffnen.

Elektrische Garagentore sind heutzutage vom deutschen Markt nicht mehr wegzudenken. Sie sind mittlerweile erschwinglich geworden und können auch mit kleinerem Geldbeutel angeschafft werden. Doch auch auf diesem Gebiet gibt es große Qualitäts- und Preisunterschiede.

Die Preise richten sich nicht nur nach der Qualität, sondern auch nach Ausstattung des Garagentors. Viele elektrische Garagentorantriebe besitzen beispielsweise eine integrierte Lampe, die ein sicheres Einparken ermöglicht. Eine automatische Stoppfunktion kann ebenfalls sehr hilfreich sein, denn diese sorgt für die nötige Sicherheit wenn sich dem Garagentor ein Hindernis in den Weg gestellt hat.

Wer jedoch bereits ein Garagentor besitzt und dieses auch noch gut in Takt ist, der muss auf den Komfort eines elektrischen Tors nicht verzichten. Denn so gut wie alle Tore können nachträglich mit einem elektronischen Antrieb ausgestattet werden. Nicht jeder Antrieb ist brauchbar, aus diesem Grund sollte man sich im Vorfeld von einem kompetenten Fachhändler beraten lassen.

Wer auf Qualität und Passgenauigkeit Wert legt, der ist mit Markenprodukten gut beraten. Doch der Jungle des Garagentor-Angebots ist groß und unübersichtlich. Meinungen und Erfahrungsberichten aus dem Internet, von Freund und Bekannten sind oft sehr wertvoll, wenn man die Auswahl eingrenzen möchte, ohne dabei auf die falschen Hersteller zu treffen.

Normstahl Garagentore sind beispielsweise unter den genannten Aspekten bekannt und verlässlich. Dazu kommt eine hochwertige Auswahl an sämtlichen Garagentoren und Sektionaltoren, die dem Kunden zur Auswahl stehen. Hörmann ist eine weitere Firma, die auf dem Gebiet der Garagentore bekannt und beliebt ist. Qualität setzt sich eben durch, daher sollte man im Endeffekt nicht immer den günstigen Preisen folgen. Die Lebensdauer und Haltbarkeit der Produkte ist das "A und O", deswegen wird es sich letztendlich auszahlen ein bisschen mehr zu investieren. Bei hochwertigen Produkten kann man eine lange Garantiezeit erwarten, was eine Anschaffung noch attraktiver gestaltet.

Garagentorantrieb

elektrische Garagentore 2

Selbst Discounter bieten mittlerweile elektrische Garagentorantriebe zum Nachrüsten an. Doch wenn man sich erst einmal für solch ein Produkt entschieden hat, wird man merken, dass man nicht viel gespart hat. Einige Vergleichtests haben ergeben, dass diese "Billig-Geräte" in vielerlei Hinsicht Schwächen aufweisen. Die Verarbeitung ist unsauber und macht bereits bei der Montage Probleme. Um den Antrieb zum Laufen zu bekommen braucht es in der Praxis Fingerspitzengefühl und je nach dem sogar eine Portion Glück. Die Verarbeitung eines zuverlässigen Garagentorantriebs muss von Sorgfalt und Genauigkeit geprägt sein, damit die Antriebskette funktionieren und das Garagentor über ein Schienensystem stabil geführt werden kann. Wenn man die Anschaffung eines Antriebes nachdenkt, dann sollte man ein paar Dinge, neben einer guten Qualität, beachten.

Wichtig ist eine Stromleitung, die in der Garage vorhanden sein sollte. Doch nicht immer ist dies in einer Garage vorgesehen worden. Ein nachträgliches Verlegen einer Leitung ist nicht nur mit viel Arbeit, sondern auch mit Kosten verbunden. Wer diesen Dingen aus dem Weg gehen möchte, der ist mit einem Solarantrieb sehr gut beraten. Der Garagentorantrieb wird mit Hilfe von Solarzellen, die sich auf dem Dach befinden, angetrieben. Da machen Dächer aus Dachschiefer und Dachpfannen oder auch eine Dachbegrünung keine besondere Umstände. Dieses Solarsystem lässt sich in der Regel ohne Probleme installieren und ohne weiteres nutzen. Bei der Platzierung der Bei Solarzellen muss man jedoch darauf achten, dass sie sich nicht in der nähe von zu hohen Gebäuden befinden oder sogar von Bäumen verdeckt werden. Um auch mit dem Bauamt keine Probleme zu bekommen, sollten diese Planungen im Vorfeld vorgestellt werden, denn letztendlich müssen sich alle baulichen Veränderungen oder Anbauten in das Wohnumfeld integrieren.

Wenn die Stromsituation geregelt ist, steht einem elektrischen Garagentor nichts mehr im Weg. Zu einem elektrischen Garagentor gehört eine Funkverbindung zwischen Fernbedienung und Antrieb. Auch hier sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Verarbeitung und Funktionsweise einen soliden Eindruck vermitteln. Wenn der Empfang der Funkverbindung zu kurz ist, kann das sehr ärgerlich sein und einen elektrischen Garagentorantrieb sogar unbrauchbar machen.

Des Weiteren sollte man beim Kauf eines Antriebes darauf achten, dass er schnell genug ist und genug Kraft aufbringen kann, um das Garagentor zügig nach oben und unten zu befördern. Wenn die betreffende Garage zur einer stark befahrenen Straße ausgerichtet ist zählt jede Sekunde, um so schnell wie möglich hinein zufahren damit die Straße wieder frei wird.

Wenn Qualität, Funkverbindung und Stärke des Antriebes stimmen, dann kann letztendlich nur noch ein Stromausfall in die Quere kommen. Doch auch in diesem Fall bleiben die Garagentore funktionstüchtig. Die Tore lassen sich natürlich in Verbindung mit einem nicht funktionierenden Antrieb manuell per Hand öffnen. Dies bedarf etwas Aufwand, aber dies kennt man ja mit Sicherheit noch von früher, als man die Garagentore noch per Hand geöffnet und geschlossen werden mussten.

Selbsteinbau

elektrische Garagentore 3

Die Selbstmontage von elektrischen Garagentoren und elektrischen Garagentorantrieben wird immer mehr zum Thema. Spätestens seitdem Baumärkte und Discounter Antriebe im Sortiment haben, die zur Selbstmontage einladen. Doch wenn man sich umhört, dann ist die Erfolgsquote doch sehr ernüchternd. So einfach, wie die Hersteller versprechen, scheint das Nachrüsten von Garagentorantrieben nicht zu sein.

Oft liegt es an der unsauberen Verarbeitung der einzelnen Elemente, manchmal fehlt aber auch nur eine helfende Hand beim Einbau. In jedem Fall sollte man sich an die Anleitungen der Garagentorhersteller halten. Wenn man an einen Punkt angekommen ist, an dem man nicht weiter weißt, ist ein guter Kundenservice goldwert. Doch diesen kann man in der Regel nur von namhaften Firmen erwarten, deren Produkte sich wiederum in einem anderen Preisrahmen befinden.

Mit einem schlecht laufenden elektrischen Garagentor sollte man sich jedoch nicht zufrieden geben. Daher kommt es nicht selten vor, dass im Endeffekt doch der Fachmann bestellt wird, der für ein sicheres elektrisches Garagentor sorgt und gleichzeitig viel Ärger erspart.